elektrisches Passiergerät

Ariete 261 Passi 2.0 / elektrisches Passiergerät / 25 Watt / orange

Das elektrische Passiergerät ist eine gelungene Mischung von hervorragender Funktion und edlem Design. Das robuste Passiergerät aus Edelstahl liegt leicht in der Hand und in sekundenschnelle ohne jeglichen Kraftaufwand sind die leckersten Gerichte passiert hingezaubert. Unterschiedliche Passierscheiben ideal zum Passieren von harten Schalen wie bei Äpfel oder Quitten. Tomatensuppe, Apfelmus und Fruchtgelee kommen frisch auf den Speiseplan. Ein voller Geschmack, ganz ohne Konservierungsstoffe und Stabilisatoren. Bestens geeignet für die Herstellung von natürlicher mit dem elektrischen Passiergerät. Die Montage ist kinderleicht, die Reinigung in nullkommanichts erledigt. Kurz darauf ist das elektrische Passiergerät wieder einsatzbereit und es erledigt auf´s Neue weitere Aufgaben und zaubert schnelle und leckere Gerichte zu.

 

Bericht

 

Preis ansehen – Shop 1

 

 

  • 3 auswechselbare Scheiben für fein, mittel und grobes passieren
  • Anpassbar an Behälter verschiedener Größen
  • Edelstahl-Rührarm mit gegenläufiger Drehbewegung
  • Trennt Schalen und Kerne vom Fruchtfleisch
  • verfügbar in orange oder violett
  • Einhandbedienung
  • Edelstahlsieb

Technische Details

  • Marke Ariete
  • Modellnummer AR261-OR
  • Farbe Orange/Violett
  • Artikelgewicht 2,5 Kg
  • Produktabmessungen 37 x 21 x 13,5 cm
  • Volumen 1300 Kubikzentimetern
  • Leistung 25 Watt
  • Spannung 230 Volt
  • Material Edelstahl

Diese Variante des Passierer ist nicht oft anzutreffen. Natürlich geht das Arbeiten mit ihr viel leichter von der Hand. Zum Tragen kommt dieses Modell vor allem dort, wo sehr große Mengen an Material passiert werden müssen. Gerade bei Catering-Firmen sind daher elektrische Passiermühlen oft vorzufinden.

Wir verraten Ihnen, die Vor- und Nachteile des elektrischen Passiergerätes

Vorteil:
– einfache Bedienung
– kein Kraftaufwand
– wertvolle Zeiteinsparung
– simple Reinigung
– große Mengen sind ganz schnell passiert
– mit einer Hand bedienbar
– Nährstoffe bleiben erhalten
– wenig Stromverbrauch
– stabile Ausführung
– Kräfte schonendes Ergebnis, gerade bei Quitten
– sehr gründliche Passierung, daher sehr gute Ausbeute

Nachteil:
– hörbares Geräusch bei Betriebinnahme

Wenn Sie sich als Gärtner jedes Jahr auf´s Neue fragen, wie soll ich das bloß schaffen mit dem vielen Ernteertrag, dann ist ein elektrisches Passiergerät wärmstens zu empfehlen. Wenn Sie etliche Kilos an Obst und Gemüse passieren wollen, dann wird es irgendwann zuviel mit dem enormen Kraftaufwand und ein elektrisches Passiergerät nimmt Ihnen dankbar sehr viel Arbeit ab und leistet dabei vorzügliche Dienste bei der Herstellung Ihrer köstlichen Marmeladen und Gelees.

Sie betreiben selbst ein kleines Catering oder lieben es Familie und sämtliche Freunde regelmässig zu bewirten? Dann ist das elektrische Passiergerät wie geschaffen für Sie. Es wird Sie enorm entlasten, wenn es darum geht, recht schnell und sehr viel lecker sämige Soße herzustellen. Das Mehl wird superfein passiert und kein einziges Klümpchen ist in Ihrer delikaten Soße zu finden.
Sie brauchen auf die Schnelle ein raffiniertes Chutney?
Dann müssen Sie dieses Tomaten-Birnen-Chutney ausprobieren:

Sie brauchen:
– Tomaten, Tomatenmark
– Birnen
– Zwiebel/Schalotten
Ingwer
– Knoblauch
– Meersalz
– Olivenöl
– Weißweinessig
– Chillischote
– Thymian
– Sternanis
– brauner Zucker

So geht´s:
Kleine Zwiebel,-Ingwer-und Knoblauchwürfel in etwas Öl glasig anbraten.
Zusammen mit dem Zucker etwas karamellisieren.
Das Tomatenmark einrühren und den Essig dazugießen.
Chilischote mit Koriander, Nelken und Sternanis in einer Pfanne ohne Fett rösten
bis die Gewürze zu duften beginnen.
Thymian abspülen und in den Topf geben.
Strauchtomaten abspülen und im elektrischen Passiergerät passieren.
Tomaten zum Chutney geben und alles bei kleiner bis mittlerer Hitze etwa 2 Stunden ohne Deckel einkochen lassen.
Thymianzweige herausnehmen. Die Hälfte des Chutneys durch das elektrische Passiergerät geben.
Das passierte Chutney wieder zu dem restlichen, stückigen Chutney geben.
Birnen in das elektrische Passiergerät grob passieren,
danach zum Chutney hinzufügen und weitere 45 Minuten bei kleiner Hitze einkochen,
mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In Marmeladegläser füllen oder in ein Schälchen rein und nach dem Abkühlen sofort
genießen.

Tipp:
Idealerweise passt dazu ein herber Käse oder einen Bratenaufschnitt. Damit das Chutney etwas stückig bleibt, nicht alles passieren, sondern einen Teil beiseite stellen.

Einen guten Appetit und viel Freude mit Ihrem elektrischen Passiergerät.

Oder suchen Sie eher eine Originale Flotte Lotte die handbetrieben ist? Dann haben Sie hier die Möglichkeit eine zu kaufen.

elektrischer Passierer

elektrischer Passierer
9.2

ANWENDUNG

10/10

    PREIS / LEISTUNG

    9/10

      REZESSIONEN

      9/10

        Griffigkeit

        10/10

          EFFEKT

          9/10

            Pros

            • einfache Bedienung
            • kein Kraftaufwand
            • stabile Ausführung
            • wenig Stromverbrauch

            Cons

            • hörbares Geräusch bei Betriebinnahme